Sommer-Kompaktkurse 2022 - Outdoor

Dieses Angebot, aus dem reichhaltigen Schatz der chinesischen Bewegungskünste, erstreckt sich von Grundlagenübungen, bis hin zu seltener unterrichteten Formen.

Die 5 aufeinanderfolgenden Sommerabende ermöglichen einen einfachen und intensiven Einstieg:
    
„Dran bleiben ist das halbe Üben!“

Die Kurse sind für Menschen:
  • die selbst aktiv auf ihre Gesundheit Einfluss nehmen möchten
  • nach innerer Ruhe suchen
  • ihre Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit schulen möchten
  • oder auf der Suche nach einem Weg der Selbstkultivierung sind.

Kursort: Im Eichwäldchen oberhalb der Waldorfschule, Eichwäldchenweg / Ahornweg, 61440 Oberursel
  
Kursgebühr:
60 € (50 € für TeilnehmerInnen aus den Wochenkursen)
Entfallen einzelne Kursabende wegen Regen, werden diese Termine nicht berechnet. Die Zahlung erfolgt daher am letzten Kursabend.

Foto: Annette Feil


Langstock (NEU)
 
Der Stock (chin. Gun) ist die älteste und ursprünglichste Waffe unter den Waffenformen. Von Menschheitsgedenken an diente er in den verschiedensten Bereichen des Lebens als Hilfsmittel. So fand er nicht nur als wirkungsvolle Gefahrenabwehr z.B. gegenüber wilden Tieren seine Anwendung, sondern auch im alltäglichen Bereich bei verschiedensten Tätigkeiten, wie z.B. beim Staken von Booten oder als Wanderstab.Als Yang-Übungsmethode zeichnet sich der Langstock durch eine große Dynamik und Lebendigkeit aus, er wird beidhändig geführt, der Körper wird beweglich und durchlässig. Zunächst wird mit dem Stock als Singel-Form trainiert. Grundübungen am Platz und im Gehen bilden die Basis für das Erlernen des Formenlaufs von 27 Bewegungen. Auch die Wudang-Stockform wird nach den daoistischen Anforderungen als Herz-/Geist- Trainingsmethode praktiziert - mit einem ruhigen Herzen, einem fokussiertem Geist und fließender Kraft. Körperbewegung und Stock bilden eine Einheit.
  
Mitzubringen: Einen Stock mit einer Länge, die ca. eine Handbreit über das eigene Körpermaß hinaus geht und einen Durchmesser von ca.  2 - 3 cm hat.
  
Vorkenntnisse in Taiji oder Qigong sind vorteilhaft.
  
25.07. - 29.07.2022   Montag bis Freitag jeweils 19:30 - 21:00 Uhr




Qigong - 15 Ausdrucksformen
  
Die 15 ineinander fließenden Übungen lassen den Wandel von Yin und Yang sehr deutlich erkennen. Sie sind sehr Bildhaft und der Natur entnommen.
Bilder, wie z.B. „Den Mond halten“, „Schiebe den Berg“ oder „Der Pfau schlägt ein Rad“, lassen sich sehr anschaulich in Körperbewegungen umsetzten.
Der Geist kommt zur Ruhe, Empfindungen wie Stärke, Harmonie und Leichtigkeit werden spürbar. Bestandteil sind auch die drei Grund-Schrittarten, die eine Basis für andere Qigong-Formen und Taijiquan bilden.

  
Sehr gut für den Einstieg geeignet!
 
01.08. - 05.08.2022   Montag bis Freitag jeweils 18:15 - 19:45 Uhr




Das Taijiquan der Wudangberge
  
Taijiquan ist die „jüngere Schwester“ des Qigong und hat ihren Ursprung in der Kampfkunst. Man bewegt sich meditativ in wechselnden Richtungen durch den Raum, eine Bewegung fließt in die Nächste. Der stete Bewegungsfluss und die Weichheit lässt den Geist zur Ruhe kommen und den Körper entspannen - neue Energie kann frei werden. Das Ziel im Taijiquan ist, wie im Qigong, die Lebenspflege (Yangsheng).
Die Kampfkunst wird, im Sinne der daoistischen Weltanschauung, als „Nebensächlichkeit“ betrachtet.

  
Sehr gut für den Einstieg geeignet!
  
01.08. - 05.08.2022   Montag bis Freitag jeweils 20:00 - 21:30 Uhr




Baguazhang (Hand der 8 Trigramme) - Der Bär
  
Das Baguazhang gehört wie das Taijiquan und Xinyiquan zu den drei Inneren Kampfkünsten. Sein philosophischer Ursprung liegt im Yijing, dem "Buch der Wandlungen“. Beim Baguazhang geht jeder auf seinem eigenen Kreis . Charakteristisch sind die spiraligen Bewegungen und Richtungswechsel auf dem Kreis. Schnell ausgeführt wird das Baguazhang zu einer sehr wirkungsvollen Kampfkunst; beim langsamen Schreiten steht der Gesundheitsaspekt im Vordergrund. Die Inneren Organe werden belebt, der Körper wird gekräftigt und die Beweglichkeit verbessert.
  
Vorkenntnisse in Taiji oder Qigong sind vorteilhaft.
  
08.08. - 12.08.2022   Montag bis Freitag jeweils 19:30 - 21:00 Uhr



Schwertform - Xingjian (Das bewegte Schwert)
  
Diese Schwertform aus den Wudangbergen geht auf den legendären Begründer des Taijiquan, Zhang San Feng, zurück und beruht auf den Prinzipien des Taijiquan. Diese Single-Form zeichnet sich durch eine sehr große Dynamik aus. Der Umgang mit dem Schwert schult in hohem Maße die Geschicklichkeit, die Koordination, die Beweglichkeit und den Geist. Die Kursabende gestalten sich aus dem Erlernen von Grundlagen und Formenlauf.

  
Ein Übungsschwert kann im Kurs geliehen werden.

  
Vorkenntnisse in Taiji oder Qigong sind vorteilhaft.
  
15.08. - 19.08.2022   Montag bis Freitag jeweils 19:30 - 21:00 Uhr


+++ Samstags Workshop +++

Vertiefung und Fortführung der Kompaktkurse Bagua Zhang, Langstock, Schwert
Samstag Nachmittags
Die Termine werden nach den Sommer-Kompaktkursen veröffentlicht




Schrein in Wudangshan, Annette Feil